Results 1 to 7 of 7
  1. #1
    Join Date
    22.07.2002
    Location
    24326 Kalübbe
    Posts
    620

    Default B-Geschoss nach dem auskehren der Splitterkammer

    Fragmente eines B- Geschosses
    Attached Images Attached Images

  2. #2
    Join Date
    03.01.2003
    Location
    Mecklenburg-Vorpommern
    Posts
    284

    Default

    Sehr interessant.
    Aber wie wurde die in der Splitterkammer gezündet?
    Gruß
    Bob

  3. #3
    Join Date
    24.05.2003
    Location
    Holland
    Posts
    2,851

    Default

    Mit'ne entladungshammer? . Wurde nicht der erste mal sein das ein es so versucht .
    Gruss DJH

  4. #4
    Join Date
    08.05.2003
    Posts
    4,660

    Default

    Quote Originally Posted by Munibob
    Sehr interessant.
    Aber wie wurde die in der Splitterkammer gezündet?
    Gruß
    Bob
    Vielleicht durch ein Rohr ins Wasserbecken geschossen? Oder einfach nur erhitzt?

  5. #5
    Join Date
    03.01.2003
    Location
    Mecklenburg-Vorpommern
    Posts
    284

    Default

    Quote Originally Posted by x
    Vielleicht durch ein Rohr ins Wasserbecken geschossen? Oder einfach nur erhitzt?
    Eben das habe ich mich gefragt, denn:
    a) für einen Schuß ins Wasser ist die Geschoßspitze noch sehr gut erhalten (wobei mir die Erfahrung fehlt, wie Geschoßspitzen nach Wasseraufschlag aussehen)
    b) nach dem Erhitzen fliegen die Splitter ordentlich weit, wenn sie dann auf die Wände der Kammer treffen, werden sie dadurch verformt.
    also müsste man das Geschoß unter Wasser erhitzen

    Gruß
    Bob

  6. #6
    Join Date
    08.05.2003
    Posts
    4,660

    Default

    Denke nicht das sie sich beim Aufschlag ins Wasser besonders verformt, zumal dann ja auch das Zündhütchen anspricht und der Verformung eine sehr eigene Charakteristik verleiht.
    Aber da Genkideskan ja das Bild hat wird er eventuell auch wissen woher es kommt und wie es eventuell entstanden ist.

  7. #7
    Join Date
    22.07.2002
    Location
    24326 Kalübbe
    Posts
    620

    Default +

    Nun eigentlich wurde jeder Sprengkörper mit Splitterwirkung in der Splitterkammer gezündet, um Anzahl und Grösse der Fragmente zu ermitteln. Daher nehme ich an ein Geschoss wurde in die Splitterkammer gelegt und im Falle des 7,92mm Geschosses erwärmt.

    Etwas anderes sind die Beschussversuche - da wurden ja Flugzeugzellen oder Tragflächen beschossen und dann die Löcher ausgewertet.

Similar Threads

  1. Britischer Bombenzünder NO.58 nach Sgt. Howes
    By Auweh in forum (1918-1945) Zünder / Fuzes
    Replies: 11
    Last Post: 01.08.2011, 09:33
  2. Die Suche nach Dummen geht weiter...
    By x in forum Fakes & Brüller / Fakes & Fun
    Replies: 5
    Last Post: 07.07.2010, 16:57
  3. Wachsen die jetz nach?
    By torque in forum Plauderspalte / small talk
    Replies: 1
    Last Post: 05.02.2009, 22:58
  4. Infos mit Links nach Ebay
    By ille in forum Fakes & Brüller / Fakes & Fun
    Replies: 0
    Last Post: 25.07.2003, 14:06

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •